Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Dr. med. (univ. Budapest) A. Veitinger

  • Facharzt für Unfallchirurgie
  • Facharzt für Chirurgie
  • Facharzt für Handchirurgie
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Sportmedizin
  • Chirotherapie
  • Notfallmedizin
  • Rettungsmedizin

Werdegang

  • Studium der Humanmedizin an der Semmelweißuniversität zu Budapest, 1988-1994
  • Promotion am Lehrstuhl der Unfallchirurgie der Semmelweißuniversität, 1994; Thema: Primärtherapie polytraumatisierter Patienten im Vergleich (Prof. Dr. Berentey) Summa cum laude
  • Approbation Regierungspräsidium Dresden, 1994
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Prof. Dr. Zwipp Universität Dresden, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, 1994-1999
  • Krankenhaus München Alt-Perlach, 1999-2000
  • BG Unfallklinik Hamburg, Elisabeth-KH Leipzig, 2000-2001
  • FA für Chirurgie, Ärztekammer Hamburg, 2001
  • Kreisklinikum Traunstein Trostberg, Krankenhaus Vilshofen, 2001-2003
  • Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie, Bayerische Landesärztekammer, 2003
  • Orthopädische Ausbildung in Praxis für Orthopädie (Kommedico Traunstein), 2004-2006
  • FA Bezeichnung Orthopädie/Unfallchirurgie sowie spezielle Unfallchirurgie Bayerische Landesärztekammer, 2007
  • Praxistätigkeit MVZ Siegsdorf, 2007-2011
  • Oberarzt Hand- und Mikrochirurgie Klinikum Plau am See, Klinikum Bremerhaven, 2011-2013
  • Anerkennung FA Handchirurgie, 2013
  • Angestellter Arzt Ärztering Chiemgau, 2014
  • Seit 2014 Oberarzt Klinikum Trostberg Spezialisierung Handchirurgie
  • 2018 Eintritt Ärztering Chiemgau

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Handchirurgie, insbesondere Versorgung schwerer Handverletzungen inkl. Mikrochirurgie und plastische Rekonstruktion
  • Handgelenksarthroskopien
  • Versorgung intraartikulärer Radiusfrakturen, Verletzungen der Handwurzeln
  • Operative Versorgung des Karpaltunnelsyndroms und der peripheren Nerveneinengungen des Armes und der Hand.
  • Endoprothetische Ersatzoperationen der Fingergrund- und –mittelgelenke
  • Infektionen der Hand
  • Verletzungen der Streck- und Beugesehnen inkl. Sehnenersatzoperationen
  • Regelmäßige Tätigkeit als Notarzt im Rettungsdienstbereich Traunstein

Besondere Erfahrungen

  • Tätigkeit als Militärarzt
  • Leitender Chirurg Rettungszentrum Banda Ace (Flutkatastrophe), 2004
  • Leitender Chirurg Rettungszentrum Kundus/Afganistan, 2005+2007
  • Dienstgrad Oberfeldarzt