Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

EndoProthetikZentrum Trostberg

Seit dem Jahre 2005 führen wir an der Kreisklinik Trostberg endoprothetische Eingriffe an Knie- und Hüftgelenken durch.
Im Dezember 2015 erfolgte das erste Audit und Zertifizierung zum Endoprothesenzentrum.

Für die Patienten bedeutet dies den Nachweis einer in der Endoprothetik gleichermaßen konsequent hohen Sicherheit sowie konstant guten Behandlungsqualität: Bei einer jährlichen Kontrolle durch die zertifizierende Fachgesellschaft EndoCert werden die inhaltlichen und strukturellen Anforderungen an das Endoprothetikzentrum (EPZ) immer wieder auf den Prüfstand gestellt. Ziele sind die weitere Verbesserung der Patientensicherheit und der Versorgungsqualität in der Endoprothetik.

Für die Zertifizierung werden eine Vielzahl an Qualitätsindikatoren geprüft. Es finden regelmäßig Qualitätszirkel statt, die sich unter anderem mit aus dem Management von Risiken, Fehlern und Beschwerden resultierenden Themen auseinandersetzen. Nach zweitägigen strengen persönlichen Kontrollen durch Orthopäden von EndoCert hat das Zertifizierungssystem der Abteilung Unfallchirurgie an der Kreisklinik Trostberg in Verbindung mit dem Ärztering Chiemgau aus Traunreut die Zertifizierung „als qualitätssichernde Maßnahme in der Behandlung von Gelenkerkrankungen“ bestätigt.

Unser Spektrum:

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit sind

  • Implantation von Hüft-Endoprothesen
  • Implantation von Kniegelenk-Endoprothesen
  • Größere Wechsel-Operationen von Implantaten an Hüften und Knien sowie deren Revisionen
  • Korrektureingriffe bei Infektionen, Lockerungen oder nach Stürzen
  • Endoprothetische Versorgung von Knochenbrüchen im Knie- und Hüftbereich, auch bei bereits liegenden Implantaten

Klinikrundgang

Unsere Kooperationspartner:

Unsere große Stärke liegt in der multi- und interdisziplinären Zusammenarbeit in der Kreisklinik Trostberg. Alle Abteilungen sind involviert, bei Bedarf bis hin zur Inneren Medizin, deren Chefarzt der Infektiologe Prof. Thomas Glück ist. Für unsere oftmals hochbetagten Patienten mit hohen Risikofaktoren steht eine intensivmedizinische Betreuung unter der Leitung von Dr. Lipp rund um die Uhr zur Verfügung. Als weiterer Kooperationspartner ist die Fa. Pohlig zu erwähnen, die uns für eine schnelle und qualitativ hochwertige Orthesenversorgung zur Seite steht. Ebenso arbeiten wir Hand in Hand mit dem Labor und der Mirobiologie sowie der Strahlentherapie, um nur einige zu nennen. Das EPZ ArsEndo Trostberg arbeitet in engem Verbund mit dem Ärztering Chiemgau mit Hauptsitz in Traunreut unter der Leitung von Dr. Leitner.

Unsere Patienten sollen sich bei uns wohl und sicher fühlen

Vom ersten Kontakt an sowie während der gesamten Behandlung und Nachsorge werden die Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche unserer Patienten ernst genommen. Bei uns ist der Patient keine Nummer, er steht bei uns im Mittelpunkt, er ist der Maßstab unseres Denkens und Handelns. Wir bemühen uns um jeden Patienten, Patienten aus allen Bevölkerungsschichten sollen sich bei uns jederzeit gut aufgehoben und gut behandelt fühlen.

Wir handeln mit der Überzeugung: Gesundheit persönlich und für Jedermann und bieten unseren Patienten eine moderne und sichere Behandlung.

Unser Team:

Dr. Leitner, Traunreut
Dr. med. Alfred Leitner
Leiter EPZ, FA für Orthopädie und Chirurgie, FA für Chirurgie, FA für Unfallchirurgie
Dr. med. Martin Zeidler
Koordinator EPZ, FA für Orthopädie und Unfallchirurgie, FA für Chirurgie, FA für Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Kinderorthopädie